Cartoon-Illustraion-karikatur-comic von zwei Geiern, die Aas fressen wollen. Doch ein Geier ist Vegan und hat sich die Leiche aus Gemüse nachgebaut.
Typisch! Kein Fleisch essen wollen – aber dann aus Gemüse nachbauen!

Ja, warum müssen Veganer Wurst aus Gemüse machen, Bürger aus Linsen und Milch aus Pflanzen?
a) weil sie es können.
b) weil sie es wollen.
Wir wurden über viele Generationen an den Geschmack und die Verarbeitung von tierischen Produkten und deren Gewürze gewöhnt. Wenn nun sich jemand dazu entschließt aus dem Tiermisshandlungssystem des Karnismus auszusteigen, so muss das nicht zwingend heißen, dass er den Geschmack nicht mehr mag. Er mag nur die Herkunft und die Umstände nicht. Will diese nicht weiter fördern. Viele Kultur-Events sind an tierische Produkte regelrecht gebunden:
Weißwurstessen, Metzelsuppe, Martinsgans, Silvester, Ostern, Weihnachtsbraten. Das heißt, würde man nun die tierähnliche Verpackung komplett entfernen, würde eventuell auch das kulturelle Event zerstört werden. Des weiteren würde die betroffene Person dem Umfeld signalisieren: „Ich bin ganz anders und will das was ihr macht in keiner WEise mit machen. Ich lehne euch ab. Dem ist aber oft nicht so. Viel häufiger lehnt der Veganer oder die Veganerin einfach nur die Tierprodukte ab.
Durch Beyondburger, Tofuwürste, Gemüsebratlinge, Pflanzendrinks, Gardengourmet-Burger, vegane Streichwurst, pflanzliche Teewurst und so weiter und so fort, kann am kulturellen und gesellschaftlichen Leben weiterhin partizipiert werden. Ohne Verlust, dafür mit Zugewinn: echter Tierliebe.

Suchbegriffe/Stichwörter: vegan, Gemüseburger, Gemüsebratling,. Fakefleisch, veganer Burger, Alternative, Geier, Aas, Wüste, Wurst, Tofuwurst, vegetarisch.

Sie möchten diese Grafik, Illustration oder den Cartoon nutzen? Gerne! stefan@roth-cartoons.de,
unten kurz eine Nachricht oder nutzen Sie das ausführliche Anfrageformular.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare