Ob da die Vogel-Strauß-Taktik hilft?

Ob da die Vogel-Strauß-Taktik hilft?

Alljährlich entzünden sich daran nicht nur Zündschnüre sondern auch Diskussionen: Knallen oder nicht? Auch überzeugteste Tierfreunde und Tierschützer können sich der Faszination explodierender Raketen und dem leuchtenden Silvesterhimmel oft nicht entziehen.
Gäbe es gar kein Feuerwerk, wäre es auch irgendwie traurig leise, oder?Also ein Zwischending?
Wer Haustiere hat, sollte Böller mit Vorsicht entzünden. Und vielleicht ist es für dan Anfang mal eine Lösung, dass sich ganz viele um EIN Feuerwerk scharen und nicht jeder seinen privaten 3. Weltkrieg abfeuert.
Wieder einmal Tradition contra Umwelt- und Tierschutz.
Ein städtisches oder gemeindliches Feuerwerk, wäre doch auch eine Lösung. Das würde auch die Leute wieder aus Ihren Silvesterlöchern holen und die Menschen auf dem Marktplatz zusammen bringen. Wenn es interessiert (wikipedia): Seit 1981 (also schon seit 35 Jahren!) wird von verschiedenen Seiten dazu aufgerufen, auf das Feuerwerk zu verzichten und das Geld stattdessen für einen wohltätigen Zweck zu spenden. Am ältesten sind „Brot statt Böller“ bzw. 2004: „Reis statt Böller“. Ende Dezember 2004 rief wegen der Seebeben im Indischen Ozean die deutsche Bundesregierung auf, statt des Feuerwerks lieber Geld für Hilfsorganisationen zu spenden.

Guten Rutsch!

Bildnutzungsrecht hier anfragen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare